viewneo Butler

Warum viewneo Butler?

Das Video der Agentur Akestam Holst aus Stockholm machte deutlich, welchen Effekt man bei Passanten erzeugen kann, wenn digitale Inhalte auf die reale Umwelt reagieren. In dem Beispiel werden die Haare einer auf Monitoren abgebildeten Frau vom Wind verwirbelt, wenn ein Zug einfährt. Für die schwedische Agentur, die dieses Projekt umgesetzt hat, gab es kein fertiges Produkt, das sie hätte einsetzen können. Es wurden individuelle Hard- und Softwarelösungen eingesetzt. Selbst in Zeiten, in denen Prototyping dank Arduino & Co. einfacher geworden ist, ist dies keine einfache Lösung für jedermann. Eher etwas für kreative Denker und versierte Bastler oder für jemanden, der es sich leisten kann, eine Agentur damit zu beauftragen.

Mit dem IoT Modulsystem viewneo Butler können derartige Installationen erstmals auch ohne breites technisches Fachwissen durchgeführt werden. Aus Digital Signage Playern werden Geräte, die mit anderen Geräten über das Internet kommunizieren. Die Verbreitung von Sensoren und Aktoren werden die Umsetzung von Kampagnen, wie sie im Video zu sehen sind, so kostengünstig machen, dass sie auch für den KMU Markt zur Verfügung stehen werden. Bezahlbar und einfach umzusetzen.

Weitere Informationen zum viewneo Butler auch unter Hard- und Softwaresysteme hier in diesem Dokument.

Content Driven Event & Event Driven Content

Inhalte wie Bilder oder Videos nehmen Einfluss auf die Umwelt, indem sie Dinge schalten (Content Driven Events) oder Sensoren erfassen Daten aus der Umgebung außerhalb des Monitors und – wie im Video zu sehen – können Digital Signage Player darauf reagieren. (Event Driven Content).

Weiter geht's hier mit der Einrichtung des viewneo Butler.